Erste Erfolge der U13er Mädchen

Um möglichst viel Spielpraxis zu sammeln, stehen vor der eigentlichen Bezirksmeisterschaft im April für die U13-Mädchen des TVV einige Spieltage an. Vergangenen Sonntag reisten sie deshalb in Begleitung ihrer Eltern, Geschwister und Großeltern nach Niederbieber. Dort richtete der TV Feldkirchen den ersten Spieltag aus.

Die Aufregung vor ihrem ersten Turnier war groß. Eine fremde Halle, zwei andere Mannschaften, Schiedsrichter und zahlreiche Zuschauer trugen zur Verunsicherung der Mädels bei. Maja, Anastasia, Kiara und Amelie spielen erst seit den Sommerferien Volleyball im TV Vallendar. In der U13 wird 3 gegen 3 gespielt und das 6×6 m große Feld ist für unerfahrene 9 bis 11-Jährige ziemlich groß.

Der erste Satz gegen sieben lautstarke Feldkirchenerinnen ging deshalb verloren. Im zweiten Satz legte sich die Nervosität. Durch kräftiges Anfeuern innerhalb des Teams wurden die Mädels sicherer, sodass dieser Satz gewonnen wurde. Die Aufschläge wurden zunehmend besser und auch der dritte Satz ging an den TVV. Die Freude über das erste gewonnene Spiel war riesig!

Schon stand die nächste Herausforderung an: Der TV Vallendar stellte das Schiedsgericht der Partie LAF Sinzig gegen TV Feldkirchen. Jede wollte Schiedsrichter sein, aber auch Anschreiber und Punkteklapper wurden gebraucht. Die Mädels wechselten sich ab und mit Unterstützung der Trainerin Johanna Schmidt absolvierten die vier ihr erstes Schiedsgericht ohne Probleme.

Im folgenden Spiel gegen die starken Sinziger hatte der TVV wenig Chancen. Dennoch erreichte man im zweiten Satz 19 Punkte. Aus diesen beiden Spielen ergab sich ein hervorragender zweiter Platz für den TV Vallendar. Im Anschluss spielte man noch einmal zwei Sätze gegen Feldkirchen, die beide klar gewonnen werden konnten.

Alle vier Mädels können stolz auf ihre Fortschritte sein. Sie freuten sich sehr und wurden mit Gummibärchen belohnt. Jetzt wird im Training weiter gut geübt, damit Pritschen, Baggern und Aufschläge immer sicherer werden. Für den TVV spielten Kiara Koch, Anastasia Laudenschleger, Maja Stegner und Amelie Löser.

 

 

Erstes Freundschaftsspiel der männlichen U13 in Burgbrohl

Am Sonntag machten sich die Spieler der männlichen U13-Jugend des TV Vallendar, begleitet von Eltern und Geschwistern, auf nach Burgbrohl, um gegen die gleichaltrigen Jungs der LAF Sinzig ihren ersten Wettkampf auszutragen.

Sinzig als Ausrichter in Burgbrohl? Das ist immer noch der Flutereignisse geschuldet, da die Sinziger auf die Hilfe anderer Vereine angewiesen sind, um Training und solche Spiele wie gegen Vallendar austragen zu können.

Unsere Jungs waren vor ihrem ersten Auftritt sehr erwartungsvoll und nervös. Spielen in „fremder“ Umgebung, eine große Halle, Schiedsrichter, Anzeigetafel für den Spielstand und in Trikots des TVV. So viele neue Eindrücke auf einmal.

Auf zwei Feldern wurde parallel gespielt, so dass alle sechs Spieler ständig im Einsatz waren. Von Beginn an zeigte sich die, von den Übungsleitern erwartete, technische und taktische Überlegenheit der Sinziger Spieler. Sie zählen in ihrer Altersklasse zu einer der besten Mannschaften in Rheinland-Pfalz.

Aber nach ersten zaghaften und etwas statischen Aktionen wurden die Vallerer lockerer und konnten mit einigen gelungenen Aktionen den Gegner zu Fehlern zwingen. Die mitgereisten Zuschauer belohnten diese Aktionen mit reichlich Beifall.

Nach zwei Stunden intensivem Spiel, das allen Beteiligten, Spielern, Eltern und den beiden Trainern Jörg Schmeißer und Horst Schmidt Spaß bereitet hat, wurde die Heimreise angetreten. Alle freuen sich auf die kommenden Trainingseinheiten in denen fleißig am weiteren Ausbau der Grundtechniken und am Erwerb neuer technischer und taktischer Elemente gearbeitet werden wird.

 

Es spielten: Max Schweda, Maximilian Weide, Bennet Gans, Mats Raimer, Aid Leichner und Henry Hancke

 

 

 

Volleyball-Mixed-Mannschaft: Kein Spiel verloren, dennoch nicht gewonnen

Am Sonntag, den 23.1.22, war die Mixedmannschaft in Baumbach zu Gast. Trotz Corona nahmen acht Mannschaften am Turnier teil, gespielt wurde in zwei Vierergruppen.

Mit einer konstant starken Leistung spielte die Mannschaft zwei Spiele unentschieden und konnte ein Spiel gewinnen. Damit fehlten dem TV Vallendar nur fünf Ballpunkte, um um die Top-vier zu spielen. Somit konnte das Team in Folge nur um die Plätze 5-8 spielen. Zwei wohlverdiente Siege später stand der fünfte Platz fest.

Der diesmalige Mannschaftsführer sprach sich stark dafür aus, dass die reguläre Mannschaftsführerin nächstes Mal ihren Platz wieder einnimmt. Außerdem vielen Dank an Önika und Mirko fürs Aushelfen!

 

Zwei Spielwochenenden in Folge für die Damen der 4. Mannschaft

Am 16.01.22 hatte die 4. Volleyballdamenmannschaft des TV Vallendar ihr 2. Auswärtsspiel des neuen Jahres in Dieblich. Glücklicherweise war es zusätzlich möglich ein für einen früheren Termin angesetztes Spiel gegen den TV-Bad Ems an diesem Tag nachzuholen. Somit standen gleich zwei spannenden Begegnungen an diesem Spieltag für unsere Damen an.
Den ersten Satz gegen Dieblich konnte die 4. Mannschaft für sich entscheiden, schlussendlich aber siegte das gegnerische Team mit 3:2.
Trotz dieser kleinen Niederlage schafften sie es anschließend, sich gegen Bad Ems mit 3:0 durchzusetzen, was ihnen insgesamt 4 Punkte einbrachte.

Nach diesem Wochenende hieß es aber nicht lange ausruhen, denn bereits am 23.01.22 stand der nächste Heimspieltag an. Die Gegner an diesem Tag waren der Gegner vom letzten Wochenende FSV Dieblich 2 und TV-Feldkirchen 3.
Im ersten Satz starteten die Vallerer etwas unkonzentriert und verloren somit den ersten Satz mit 20:25 Punkten. Leider konnte die Mannschaft sich auch im zweiten Satz nicht gegen den FSV Dieblich durchsetzen und somit entschied Dieblich diesen mit 25:12 für sich. Durch die Verunsicherung der Vallendarer Mädels ging leider auch der dritte und so auch entscheidende Satz an den FSV Dieblich.

Nach der Niederlage ging es mit einem langen Spiel gegen den TV-Feldkirchen 3 weiter. Den ersten Satz holten sich die Feldkirchener mit einem knappen 25:23. Die Vallerer ließen sich etwas aus der Ruhe bringen und verloren den zweiten Satz mit 18:25. Darauf rafften sich die Vallendarer Damen zusammen und entschieden den dritten Satz mit 25:13 für sich. Schnell war der vierte Satz beendet, den die Vallendarer Mädels stark mit 25:10 für sich entschieden. Im 5. Satz zeigten die Vallerer ihren Teamgeist und entschieden durch einen 15:9 Satzgewinn das Spiel für sich. Somit konnten sie erneut Punkte sammeln.

Das nächste Heimspiel findet bereits am 30.01.2022 statt. Hierzu begrüßt die 4. Mannschaft die SG Westerwald Volleys 3 und TV-Bad Ems 2 ab 10:00 Uhr in der Sporthalle der Konrad-Adenauer-Schule Vallendar.

 

 

Volleyball : Mixed Anfänger erobern nach Heimspieltag die Halle

Am vergangenen Sonntag ließ die neue Mixed-Anfänger Gruppe für Erwachsene ihre Sonntagstrainingseinheit ausfallen, um die Damen III und I bei ihren Heimspielen zu unterstützen. Zusammen mit Eltern, Freunden und ein paar Jungs vom HV Vallendar wurde gesungen, gerufen und geklatscht. In dieser tollen Atmosphäre wurden der Ablauf und die Organisation eines Volleyballspiels erklärt und natürlich die Vallerer Anfeuerungssprüche analysiert. Schnell wurde der Wunsch nach einem „Fan-Liederbuch“ für alle Fangesänge an die Trainerin herangetragen, am besten mit einem Vermerk zum dazugehörigen Klatschrhythmus.

Nach beiden Spielen und einer ausgerichteten Nachholprüfung zum C-Trainer war man sich einig: „Das wollen wir jetzt auch probieren!“ Niemand hinderte die neuen Mixed, sie schnappten sich ein Ball und alle Fans, die nicht bei drei auf den Bäumen waren und schon ging auf dem Großfeld der Halle erneut die Post ab. Mit frisch gelernter Pritsch- und Baggertechnik hielten die Anfänger den Ball in der Luft und hatten sichtlich Spaß, mit anderen Volleyballern des TVV zusammen zu spielen. Am Ende half man noch eben beim Abbauen, Aufräumen und Büffetreste vertilgen. Das war ein toller Volleyballtag!

In der Anfänger Gruppe Mixed Erwachsene trainiert seit einem halben Jahr eine bunt gemischte Truppe zwischen 15 und 53 Jahren freitags von 20-22 h, sowie sonntags von 16-18 h jeweils in der Vallendarer Jahnhalle – zurzeit Corona bedingt unter 2G+ Regeln. Wer dazukommen, Volleyballuft schnuppern, Altes auffrischen oder einfach mal gucken möchte, kann sich gerne bei Trainerin Carolin Schmidt unter 01707940732 melden. Wir freuen uns immer über Zuwachs jeden Alters und Könnens!

 

Siegesserie der 1. Damenmannschaft konnte nicht fortgesetzt werden

Am vergangenen Sonntag stand für die Damen der 1. Mannschaft das erste Spiel im Jahr 2022 an. Die Vorfreude war bereits groß, denn was gibt es Schöneres als ein erstes Spiel im neuen Jahr und das zu Haus in Vallendar. Nach einer Absage der Mannschaft des SV Haag waren nur die Damen der TG Konz zu Gast an diesem Tag. Um dennoch einen reibungslosen Spieltagsablauf gewährleisten zu können, gab es viel Hilfe durch die anderen Mannschaften des TV Vallendar. Dafür ein großes Dankeschön.

Im Vorfeld gab es bereits 2 Spieler Ausfälle seitens der Vallerer zu beklagen, dennoch war das klare Ziel, einen weiteren Sieg vor heimischer Kulisse zu holen. Doch bereits der Start ins Match viel den Damen nicht leicht. Gerade zu nervös und unkonzentriert verliefen viele Ballwechsel im ersten Satz. Das kostete zu Beginn Nerven und Ausdauer. Trotzdem gelang es der Mannschaft diesen Satz zu drehen und ihn am Ende knapp mit 25:21 zu gewinnen.

Nach dem schlechten Einstieg ins Spiel war eine Leistungssteigerung vor allem in der Annahme nötig, um sich gegen den starken Gegner Konz punktetechnisch abzusetzen. Dies gelang den Damen jedoch nur zeitweise. Der Gegner konnte so das Spiel immer mehr zu seinen Gunsten drehen und die Vallerer mussten sich einige Bälle um die Ohren schlagen lassen. So kam es, dass Konz diesen Satz mit einem eindeutigen 14:25 für sich entschied.

Aber aufgeben wollten unsere Damen dieses Spiel dennoch nicht. Im dritten Satz war es endlich wieder möglich mehr Punkte zu erzielen und den Gegner mit dem einen oder anderen längeren Ballwechsel zu fordern. Zu viele Eigenfehler der Vallerer machten es aber nicht möglich eine konstante Leistung abzurufen. Vor allem die Steller des TV Vallendar hatten es nicht leicht durch die instabile Annahme die Bälle richtig zu verteilen. Dieser Satz wurde mit dem Endstand 21:25 für TG Konz beendet.

Auch im dann entscheidenden 4. Satz war der Wille des TV Vallendar das Spiel noch für sich zu entscheiden nicht gebrochen. So gab es immer wieder clevere Aktionen, bei denen die Damen Punkte sammeln konnten. Weiterhin fehlten aber eine sichere Annahme und druckvolle Angriffe, um den Gegner richtig ins Schwitzen zu bringen.

Nach 4 Siegen in Folge mussten die Damen der 1. Mannschaft so das erste Mal in dieser Saison Punkte abgeben. Der 1. Tabellen Platz bleibt dennoch erhalten, auch wenn die Damen der TG Konz mit diesem Sieg gefährlich nah aufrücken.

Jetzt heißt es aufrappeln und weiter trainieren, da das Rückspiel gegen TG Konz bereits am 23.01.2022 an steht.

 

Volleyball im TV Vallendar

Im letzten Jahr um 3 Gruppen gewachsen, nutzen insgesamt ca. 130 Kinder, Jugendliche und Erwachsene das vielfältige Angebot der Volleyballabteilung des TVV. Erfreulicherweise finden sich Trainer und Übungsleiterhelfer für alle Gruppen momentan in den eigenen Reihen. Dennoch sind die Volleyballer offen für einen Trainerzuwachs von außen. Informationen und Kontaktaufnahme gerne per Mail an volleyball@tvvallendar.de.

Da die Hallenzeiten der Regionalen Schule ausgeschöpft sind, freuen sich die Volleyballer, auch mit ihren neuen Anfängergruppen Zugang zur vereinseigenen Jahnhalle zu haben. Sowohl im Erwachsenenbereich als auch in den Kinder- und Jugendgruppen sind weitere Mitglieder willkommen. Freie Plätze gibt es insbesondere bei den 9 – 13-Jährigen, da diese Gruppe gerade erst in Mädchen und Jungs getrennt wurde. Die Trainingszeiten sind:

            Montags         weibliche Jugend      14.30 – 16.00 Uhr      Jahnhalle

            Dienstags        männliche Jugend     14.45 – 16.30 Uhr      Jahnhalle

            Freitags           gemischte Jugend     14.00 – 15.30 Uhr      Jahnhalle

Bewegungsfreudige Kinder dürfen gerne unverbindlich im Training mitmachen. Sie finden hier den Einstieg in einen tollen Mannschaftssport, bei dem neben Technik und Taktik vor allem der Teamgeist im Vordergrund steht. Bitte meldet euch vorab über volleyball@tvvallendar.de, um die jeweils gültigen Corona Regeln zu erfahren. Ausführliche Informationen zu allen Mannschaften im TVV finden sich auf der Homepage des Vereins,
www.tv-vallendar.de .

 

 

2. Damenmannschaft startet mit 3:0-Sieg ins neue Jahr

Am vergangenen Samstag (08.01. 22) hatte die 2. Volleyballdamenmannschaft des TV Vallendar ihr erstes Spiel im neuen Jahr in Rheinbreitbach. Der TVR stand in der Tabelle auf

Platz 3, durfte also nicht unterschätzt werden.

Zum ersten Mal in der Saison konnte Trainer Timo Höbelt jedoch nicht aus dem „Vollen schöpfen“ und musste sich mit einem Kader von nur 8, statt wie bisher 12-14 Spielerinnen zufriedengeben.

Doch wie erwartet, bereitete diese neue Situation den 2. Damen des TV Vallendar keine Probleme.

Mit einer fast normalen Startsechs, nur Sabine Wächter, die in dieser Saison bisher über die Außenposition agierte, musste auf der ihr jedoch aus früheren Zeiten gut bekannten Mittelposition aushelfen und für die verletzungsbedingten und terminlich verhinderten Mitspielerinnen einspringen.

 

So fand das Team um Trainer Timo Höbelt gut in den ersten Satz und setzte die Rheinbreitbacherinnen direkt mit guten Aufschlägen unter Druck. Ein ums andere Mal konnten diese ihr Spiel so nicht aufbauen und kamen nicht zum Netzangriff. Die Vallerer nutzten ihre Chancen und machten nur wenige Eigenfehler. Der erste Satz wurde deutlich mit 25:12 gewonnen.

Im zweiten Durchgang agierte der TVV noch konzentrierter und ließ den Rheinbreitbacherinnen nahezu keine Chance. Auch die zur Mitte des Satzes eingewechselten Spielerinnen fügten sich nahtlos ein und so konnte dieser Satz mit 25:6 gewonnen werden.

In Satz Nummer 3 wagte Trainer Timo Höbelt dann ein Experiment und veränderte die Aufstellung auf ungewohnte Weise. Aber auch dies brachte die Vallendarerinnen nicht aus der Ruhe. Zwar mussten absprachebedingt einige Fehler mehr in Kauf genommen werden, jedoch konnten sich die Vallerer auch in diesem Satz auf ihre druckvollen Aufschläge und Angriffe verlassen. Wieder hatte der TV Rheinbreitbach aus eigener Kraft kaum etwas entgegenzusetzen und so konnte auch Durchgang Nummer 3 mit einem komfortablen Vorsprung von 25:17 gewonnen werden.

 

Das nächste Spiel findet am 30.1. auswärts gegen Mendig statt. Diese Begegnung verspricht spannend zu werden, war der VC Mendig ja doch bisher der einzige Gegner, der sich einen Punkt gegen den TV Vallendar ergattern konnte.

 

 

Erneuter Sieg der 4.Damenmannschaft

Am Samstag, den 18.12.2021, stand der nächste Spieltag für unsere 4. Damenmannschaft an. Dort lieferte sich das junge Volleyballteam ein spannendes Spiel gegen die 3. Mannschaft des TV-Feldkirchen.

Bereits beim Einspielen wurde ein genauer Blick auf die bekannten Gegner geworfen. Somit konnte das Team des TV Vallendar einen super Start im ersten Satz hinlegen und entschied diesen mit 25:10 Ballpunkten für sich.

Durch starke Aufschläge und viele Angriffe holten sie sich auch den zweiten Satz (25:18). Die Motivation und die gute Laune setzen sich ebenfalls im letzten Satz durch. Dann nahmen sie es aber doch etwas zu locker und der TV-Feldkirchen holte zum Ende des Satzes noch mal gefährlich an Punkten auf.

Davon ließen sich unsere Vallerer aber nicht groß aus der Ruhe bringen. Nach einer kurzen Auszeit holten sie sich dann noch die letzten Punkte und brachten den 2. Sieg in dieser Saison mit nach Hause.

Im nächsten Jahr geht es dann hoffentlich genauso motiviert und mit guter Laune weiter. Das nächste Spiel findet bereits am 16.01.2022, dann geht es auswärts zum FSV Dieblich 2. Dann heißt es wieder : „Super Valler , Super Valler , hey, hey,..!“

2. Damenmannschaft erkämpft 5 Punkte beim Heimspiel

 
Am Sonntag, dem 12.12.21, bestritt die 2. Damenmannschaft des TVV ihr 2. Heimspiel gegen die SG Westerwald Volleys II und den VC Mendig. Das Ziel des Tages stand fest: Die Tabellenführung sollte um weitere 2 Siege ausgebaut werden. Zu Beginn des ersten Spiels kam es vereinzelt noch zu Unsicherheiten, die die Vallerer im Laufe des Spieles jedoch schnell unter Kontrolle bekamen. Mit immer besser werdenden Angriffen und Aufschlägen steigerte sich der TVV von Satz zu Satz (25:17, 25:14, 25:10) und konnte das erste Spiel mit 3:0 gegen die Westerwald Volleys gewinnen.
Im 2. Spiel musste der TVV gegen die ihnen noch unbekannte Mannschaft Mendig antreten. Es folgte ein spannendes Spiel mit sehr starken Ballwechseln, was die ersten 2 Sätze deutlich machten. Den ersten Satz konnten die Vallerer mit 26:24 für sich entscheiden, mussten den nächsten allerdings mit 23:25 an Mendig abgeben. Im dritten Satz wollten die Mädels dann noch mal zeigen, was sie können. Eigenfehler wurden minimiert und der Druck vor allem im Angriff und durch super Blockaktionen ausgebaut, wodurch der Satz deutlich mit 25:7 gewonnen werden konnte. Im vierten Satz ließ die Konzentration allerdings deutlich nach und die Überlegenheit des vorherigen Satzes konnte nicht beibehalten werden, wodurch sich Mendig diesen Satz mit 25:15 erkämpfte. Im alles entscheidenden 5. Satz bewiesen die Vallendarer Mädels ihr Talent und gewannen den Satz mit 15:13 und somit das Spiel 3:2.
Sie erkämpften sich an diesem Sonntag weitere 5 Punkte für die Tabelle. Nun kann mit gutem Gefühl als verdienter Tabellenerster in die Weihnachtspause beginnen.