(Vor-)Weihnachtliche Grüße vom Turnverein Vallendar

Der Turnverein Vallendar möchte sich bei all seinen Mitgliedern, Förderern und Freunden sehr herzlich für die Treue bedanken, die ihr uns in diesem besonderen Corona-Jahr gehalten habt. Als im März der erste und im November der zweite Lockdown kamen, habt ihr mit großem Verständnis reagiert, als wir unsere vereinseigene Jahnhalle schließen mussten. Dank des Hygienekonzepts, des großen kreativen Engagements der Übungsleiter*innen und dem disziplinierten Verhalten aller Sportler*innen (ob groß oder klein, ob jung oder alt) konnten wir trotzdem ein umfangreiches Sportangebot aufrechterhalten.

Es sind ganz besondere Sport-Formate an der frischen Luft oder Online entstanden, die wir ohne die Corona-Einschränkungen vielleicht nie erprobt hätten. Daher hatte selbst diese ungewöhnliche Zeit etwas Gutes, wovon wir auch in der Zukunft profitieren können. Mit dem zweiten Lockdown mussten wir als Sportler*innen, aber auch als Freunde und als TVV-Familie erneut auf Vieles verzichten. Natürlich geht auch weiterhin der Schutz unserer Gesundheit vor. Wir hoffen, dass wir alle gemeinsam gesund durch diese Zeit kommen.

Alle Kinder und ihre Familien laden wir herzlich ein, am Sonntag, den 20. Dezember ab 15 Uhr unserer virtuellen Weihnachtsfeier teilzunehmen. Weitere Infos gibt es auf unserer Website www.tv-vallendar.de. (Einfach den QR-Code einscannen und direkt zur Weihnachtsfeier gelangen).

Auch allen Mitgliedern, Freunden und Förderern des Vereins senden wir unsere herzlichsten Weihnachtsgrüße zu! Schützt euch und eure Familien, indem ihr eure Kontakte reduziert. Stärkt euer Immunsystem, indem ihr trotzdem zu Hause fit bleibt. Sobald unsere vereinseigne Jahnhalle wieder öffnen darf, möchten wir euch alle Möglichkeiten zum Sporttreiben wieder anbieten. Bis dahin wünschen wir euch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins hoffentlich gesündere Jahr 2021.

Weihnachtsfeier mal anders…

Liebe Kinder,

liebe Mitglieder, Förderer und Freunde des TV Vallendar!

 

In diesem Jahr ist vieles ganz anders als sonst. Auch unsere traditionelle Weihnachtsfeier in der Jahnhalle kann daher nicht so stattfinden, wie wir es alle kennen und lieben.

Wir erinnern uns gerne an ...

  • ... die Vorfreude beim Betreten der besonders geschmückten Halle,
  • ... den riesigen Weihnachtsbaum bis fast unter die Decke,
  • ... die Plätzchen, Waffeln und den Punsch,
  • ... die bis zum letzten Platz gefüllte Jahnhalle, weil eure Eltern, Großeltern, Geschwister und Freund*innen dabei waren,
  • ... eure tollen Auftritte mit Musik, Tanz, Farb- und Lichteffekten, mit und ohne Kostümen, bei denen ihr euren Lieben euer sportliches Können in wunderbarer Weise zeigen konntet,
  • ... den Besuch des Nikolauses, der für euch alle eine Überraschung mitbrachte und das Weihnachtsgedicht,
  • ... und die vorweihnachtliche Stimmung, die uns alle im Advent als TVV-Familie zusammen wachsen ließ.

In diesem Jahr mussten wir alle auf Vieles verzichten, damit wir gesund bleiben.

Aber eine Weihnachtsfeier des Turnvereins soll es trotzdem geben. Deshalb haben wir uns etwas Besonderes für euch ausgedacht:

 

Am Sonntag, den 20. Dezember ab 15 Uhr (4. Advent)
veranstalten wir eine virtuelle Weihnachtsfeier,
zu der wir herzlich einladen.

Genießt unser Weihnachtsfeier-Video
gemütlich mit euren Lieben zu Hause vor dem PC/Fernseher/Tablet/Smartphone.

Wer das Video am 20.12. verpasst hat, kann sich an presse@tvvallendar.de wenden, um es nachträglich anzuschauen

 

 

Wir wünschen euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Wir hoffen sehr, dass der Sportbetrieb bald wieder aufgenommen werden kann und wir euch dann wieder öfter sehen können.
Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!

 

 

 

Leistungsturnen online

Hier auch ein Update von der zweiten Leistungsgruppe, die seit Anfang November ihr Training online fortsetzt. Die jungen Turnerinnen unter der Leitung von Janno Kukies zeigen zweimal pro Woche, dass sie sich trotz des ungewöhnlichen Trainings nicht unterkriegen lassen und ihr Bestes geben um die Situation so gut wie möglich zu gestalten. Nach einem Warm-up und dem klassischen Dehnen geht es weiter zum Kraft- und Spannungstraining. Hier liegt der Fokus auf den Vorraussetzungen, welche die Turnerinnen für die Elemente brauchen. Somit ist auch der der Handstand fester Bestandteil in jeder Einheit. Auch wenn es was anderes ist, macht das Training den Mädchen Spaß. Und wer weiß, vielleicht geht man ja am Ende gestärkt aus der Situation herraus.

Wir hoffen das wir uns bald wieder persönlich sehen können.
Bis dahin, bleibt gesund und der Verein wünscht einen schönen Start in die Weihnachtszeit.

Lockdown-Training 2.0

Anfang November musste durch den neuen Maßnahmenkatalog der Bundesregierung auch der Trainingsbetrieb beim TV Vallendar wieder eingestellt werden. Es war zwar abzusehen, dass die Halle aufgrund der steigenden Fallzahlen erneut geschlossen werden musste, dennoch war die Enttäuschung groß.

Nachdem beim letzten Mal das Training mit Hilfe von Stadionbesuchen und eigener Videos gewährleistet werden konnte, zieht es uns nun auf Grund der Witterungsbedingungen in die heimischen Wohnzimmer. Die Trainer Alisha Wickert und Kevin Böcking motivieren ihre Turngruppen mit Zoom-Konferenzen. Zu Beginn einer jeden Einheit erfolgt ein kurzes Warm-Up mit anschließendem Dehnen, das natürlich nicht vernachlässigt werden darf. Im Anschluss folgen verschiedene Krafttrainings- und Fitnesseinheiten. Pro Training wird der Fokus auf eine andere Muskelgruppe gelegt wie z.B. unterschiedliche Übungen für die Bauchmuskulatur. Unsere Trainer sorgen dafür, dass alle unsere Mädels fleißig dabei bleiben, die Zähne zusammen beißen und die Übungen bis zum Ende durchziehen. Trotz brennender Bauchmuskeln schaffen es die Mädels, für ein Foto am Ende noch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.


Als besonderes Highlight wechselten wir in einer Stunde unsere Sportart – Yoga stand auf dem Programm. Christine Luft gab ihre erste Yogastunde! Sie ist derzeit in ihrer Breitensportausbildung und bietet zukünftig Yogakurse für den TV Vallendar an. Mit viel Liebe zum Detail und ein auf die Kinder angepasstes Programm gelang es ihr, für eine gelungene Abwechslung zu sorgen.
Wir sind froh, dass die Mädels das Training so toll annehmen und mit viel Engagement dabei sind.

Wir sind mit Abstand das beste Team – TVV 💙🤍

Aktuelle Infos zum Coronavirus (Stand 29.10.2020)

29.10.2020

Jahnhalle schließt wieder

Aufgrund des erneuten Lockdowns wird die Jahnhalle ab Montag, den 02.11.2020 wieder geschlossen. Der Sportbetrieb aller Abteilungen wird bis auf Weiteres eingestellt. Wir werden an dieser Stelle wieder informieren, sobald sich Neuigkeiten ergeben. Bleibt gesund!


Liebe TVV-ler!

Leider bedeutet die neue Corona-Regelung auch für uns wieder: Die Jahnhalle und der gesamte Sportbetrieb im TV Vallendar müssen ab Montag, den 02.11.2020 wieder schließen. Wir alle hatten uns schon sehr daran gewöhnt, unter den neuen Hygiene-Regelungen wieder gemeinsam Sport treiben zu können. Vieles war nach der ersten Schließung in die gewohnten Bahnen zurück gekehrt – natürlich unter Einhaltung aller erforderlichen Regeln. Einige Sportgruppen haben auch nachhaltig von den Alternativen an der frischen Luft profitiert und ihre Sportaktivitäten kreativ erweitert. Wir möchten an dieser Stelle allen unseren Mitgliedern – ob groß oder klein – danken. Nur mit eurer Disziplin und eurem vorbildlichen Verhalten konnte die schrittweise Öffnung der Halle gelingen. Unser Hygienekonzept hat sich bewährt. Natürlich bedauern wir, dass der Sportbetrieb nun erst einmal wieder ruhen muss. Wir hoffen aber sehr, dass wir mit dieser gemeinsamen Anstrengung und diesem Verzicht insgesamt dazu beitragen können, dass sich die angespannte Infektionslage wieder entspannt. Sobald sich die Lage für die Jahnhalle und den Sportbetrieb des TV Vallendar ändert, informieren wir darüber an dieser Stelle.

Bleibt gesund!

Euer Vorstand des TV Vallendar 1878 e.V.

 

03.07.2020

Jahnhalle öffnet: Jetzt geht’s endlich wieder los

Im Juni lief ein 4-wöchiger Testbetrieb unter Corona-Auflagen in der Jahnhalle. Zwar konnten noch nicht alle Gruppen trainieren und andere mussten bestimmte Trainingszeiten an andere Gruppen abgegeben. Aber alles in allem können wir resümieren: Die Testphase war erfolgreich! Für die Sommerferien gilt daher nun ein angepasster Corona-Sommerferien-Hallenplan. Wir freuen uns, die Türen und Tore wieder für alle öffnen zu können. Weiterhin gelten natürlich die bekannten Hygieneauflagen (siehe Eintrag vom 08.06.2020).

Nachfolgend finden sich alle Trainingszeiten für die Sommerferien. Bitte melden Sie sich / ihr euch bei Ihren / euren Übungsleiter*innen, wenn es Fragen zur Trainingszeit gibt.

MONTAG

Ganzkörperfitness 9:00 – 10:00 Uhr, Hanni Lentes-Wieland

Letztes Training: 13.07.2020, erstes Training: 17.08.2020

 

Ballspielgruppe für Kinder 16:00 – 17:30 Uhr, Marie Ostermann

Letztes Training: 29.06.2020, erstes Training: 17.08.2020, Trainingsbetrieb in den Sommerferien nach individueller Absprache

 

Allgemeines Turnen weibl. 9 – 15 Jahre, 17:30 Uhr – 18:45 Uhr, Simon Lucht

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

Wirbelsäulengymnastik 19:00 – 20:00 Uhr, Anita Herr

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien / nach individueller Absprache auf dem Sportplatz

 

Montagsgruppe 20:00 – 22:00 Uhr, Rafael Pütz

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

DIENSTAG:

Nur während der Ferien: Leistungsturnen weiblich, 11:00 – 13:00 Uhr, Kevin Böcking

 

Allgemeines Turnen männl. ab 7 Jahre 17:00 – 18:00 Uhr, Hansi Pretz

Trainingsbeginn: Di, 04.08.2020

 

Leistungsturnen männl., 18:00 – 20:00 Uhr, Marco Söhn

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

Volleyball, 20:00 – 22:00 Uhr, Sebastian Schmidt

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

MITTWOCH:

Eltern-Kind-Turnen 1 – 3 Jahre 15:30 – 16:30 Uhr, Christian Hahn

Trainingsbetrieb wie gehabt – individuelle Organisation

 

Leistungsturnen weibl. 17:00 – 19:00 Uhr, Alexa Pütz

Letztes Training: 08.07.2020, anschließend wieder ab 29.07.2020

 

Ganzkörperfitness 19:00 – 20:00 Uhr, Hanni Lentes-Wieland

Letztes Training: 15.07.2020, erstes Training: 19.08.2020

 

Fit werden & Fit bleiben, männl. ab 50 Jahre, Hansi Pretz

Individuelle Organisation

 

DONNERSTAG:

Wirbelsäulengymnastik 10:00 – 11:00 Uhr, Anita Herr

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

Allgemeines Turnen 4-6 Jahre 16:30 -17:30 Uhr, Mareike Grund

15:30-16:20 & 16:30-17:20

Die ganzen Sommerferien, bis auf den 23.7. und den 30.07.

Bitte anmelden unter: kinderturnen-vallendar@web.de

 

Allgemeines Turnen weibl. 7-9 Jahre, 17:30 – 19:00 Uhr, Heike Krätzig

Trainingsbeginn ab 20.08.2020

 

Leistungsturnen weibl. 7-10 Jahre, 17:30 – 19:00 Uhr, Janno Kukies

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

Leistungsturnen 17:30 – 19:00 Uhr, Kevin Böcking

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

Herzsport 19:00 – 20:00 Uhr, Regina Eimermacher-Racek

Voraussichtlicher Start ab 20.08.

 

Volleyball, 20:30 – 22:00 Uhr, Sebastian Schmidt

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

FREITAG:

Leistungsturnen weiblich, 15:30 – 18:00 Uhr, Alisha Wickert

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

Volleyball, 18:00 – 20:00 Uhr, Mischa Schinke

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

SAMSTAG:

Leistungsturnen männl. 09:30 Uhr – 11:15 Uhr, Laurenz und Nico

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

Leistungsturnen weibl. 11:45 – 13:30 Uhr Alexa Pütz

Letztes Training: 11.07.2020, anschließend wieder ab 01.08.2020

 

Leistungsturnen weibl. 7-10 Jahre, 11:45 – 13:30 Uhr, Janno Kukies

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

Leistungsturnen männlich, 14:00 – 16:00 Uhr, Marco Söhn

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 

SONNTAG:

Volleyball, 11:00 – 13:00 Uhr, Horst Schmidt

Normaler Trainingsbetrieb während der Sommerferien

 


 

08.06.2020

Hygiene-Regeln zur Nutzung der Jahnhalle zum Download

(Hygiene-)Regeln in der Jahnhalle

 

 

02.06.2020

In der Jahnhalle des TV Vallendar ist Sport bald wieder möglich

Gute Nachrichten für alle TVVler, die sehnsüchtig darauf gewartet haben, endlich wieder dem geliebten Vereinssport beim Turnen, im Volleyball oder im Gesundheits- und Fitnessbereich nachgehen zu können: Die Jahnhalle wird in Kürze wieder für den Trainingsbetrieb des Vereins ihre Tore und Türen öffnen. Damit ist der TV Vallendar 1878 e.V. Vorreiter in der Region, denn die Jahnhalle ist eine der ersten Turnhallen, die wieder öffnet.

Seit Mitte März war die vereinseigene Turnhalle wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres für den Trainingsbetrieb geschlossen worden. Sämtliche Übungsstunden in der Halle mussten entfallen. Seit der Breitensport im Freien wieder erlaubt ist, hatten viele Gruppen umdisponiert und alternative Angebote unter freiem Himmel angeboten. Doch natürlich werden die üblichen Sportgeräte mittlerweile vermisst, sei es das Pauschenpferd oder der Barren, das Volleyballnetz oder die Gymnastikbälle.

Vom Land Rheinland-Pfalz und den einzelnen Sportverbänden wurden mittlerweile Auflagen veröffentlicht, unter denen der Vereinssport in Turnhallen wieder möglich ist. Der Vorstand des TV Vallendar 1878 e.V. hat diese Auflagen gründlich geprüft und kommt zu dem Schluss, dass eine Öffnung der Jahnhalle unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich ist.

Als oberste Priorität gilt weiterhin, dass die Gesundheit unserer Mitglieder im Vordergrund steht. Unter dieser Prämisse wurde ein Hygienekonzept für die Nutzung der Jahnhalle erarbeitet und an die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der einzelnen Abteilungen kommuniziert. Diese werden ihre Trainingsgruppen vor Beginn der Wiederaufnahme des Trainings entsprechend über die neuen Regelungen informieren. In schriftlicher Form finden sich die Regelungen als Aushang in der Jahnhalle sowie online unter www.tv-vallendar.de.

Das Hygienekonzept beinhaltet ein Wegekonzept zur Kontaktvermeidung, die Ausweitung von Desinfektionsmöglichkeiten sowie das Entzerren des Trainingsbetriebs. Für die einzelnen Sportarten bedeutet es auch, dass kein „normales“ Training stattfinden kann, sondern viele Änderungen in den Abläufen erst einmal akzeptiert werden müssen. Der Vorstand bittet alle Mitglieder darum, Verständnis für die nun geltenden Regelungen zu haben. Eine Rückkehr zum Training unter diesen besonderen Voraussetzungen ist natürlich freiwillig. Das neue Konzept soll zunächst für vier Wochen getestet werden. Dann wird Bilanz gezogen, um zu prüfen, inwiefern ein regulärer Trainingsbetrieb mit allen Gruppen wieder ermöglicht werden kann. 

Das bedeutet jedoch, dass vorerst noch nicht alle Gruppen in die Jahnhalle zurückkehren können bzw. die Trainingszeiten leicht verändert werden:

Abteilung Turnen:

  • Montag:
    • Turnen ab 16 Jahre (20:00-22:00 Uhr) – Rafael Pütz
  • Dienstag:
    • Leistungsturnen männl. (17:30-19:30 Uhr) – Marco Söhn
  • Mittwoch:
    • Eltern-Kind-Turnen (15:30 – 16:30) – Christian Hahn
    • Leistungsturnen weibl. (17:00-18:30) – Alexa Pütz
    • Fit werden und Fit bleiben ab 50 Jahre (20:30-22:00 Uhr) – Hansi Pretz
  • Donnerstag:
    • Leistungsturnen weibl. (15:30-17:30 Uhr) – Janno Kukkies
    • Leistungsturnen weibl. (18:00-20:00 Uhr) – Kevin Böcking
  • Freitag:
    • Leistungsturnen weibl. (15:30-17:45 Uhr) – Kevin Böcking, Alisha Wickert
  • Samstag:
    • Leistungsturnen männl. (09:30-11:15 Uhr) – Laurenz Lacheta, Nico Witt
    • Leistungsturnen weibl. (11:45-13:30 Uhr) – Alexa Pütz
    • Leistungsturnen männl. ab 13 Jahre (14:00-16:00 Uhr) – Marco Söhn

Abteilung Volleyball:

  • Montag:
    • Ballspielgruppe für Grundschulkinder (16:00-17:30 Uhr; Parkplatz) – Marie Ostermann
    • Damen IV (18:00-19:30 Uhr) – Carina Prior, Jürgen Bauer
  • Dienstag:
    • Hobby-Mixed/Damen II (20:00-22:30 Uhr) – Sebastian Schmidt
  • Donnerstag:
    • Damen II/Hobby-Mixed (20:30-22:30 Uhr) – Timo Höbelt
  • Freitag:
    • Damen III (18:15-19:45 Uhr) – Mischa Schincke und Sebastian Schmidt
    • Damen I (20:15-22:00 Uhr) – Roman Smolinski

Die Sporthalle auf dem Mallendarer Berg bleibt für den Trainingsbetrieb der anderen Mannschaften vorerst geschlossen. Alternativ findet montags, mittwochs und freitags Krafttraining für alle Mannschaften ab 18 Uhr im Stadion in Vallendar statt. 

Abteilung Fitness- und Gesundheitssport:

  • Montag:
    • Ganzkörperfitness (09:00-10:00 Uhr; ab dem 15.06.) – Hanni Lentis-Wieland
  • Mittwoch:
    • Ganzkörperfitness (19:00-19:55 Uhr; ab Mittwoch 17.06.) – Hanni Lentis-Wieland
  • Donnerstag:
    • Wirbelsäulengymnastik (10:00-11:00 Uhr) – Anita Herr

Auf Anraten der begleitenden Ärzte pausiert die die Herzsportgruppe vorerst bis nach den Sommerferien. Der montägliche Wirbelsäulengymnastikkurs wird ab dem 15.06. alternativ im Stadion Vallendar durchgeführt (wie gewohnt von 18:00-19:00 Uhr).

Der TV Vallendar freut sich, den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen zu können und freut sich auf ein gesundes und sportliches Miteinander.

 

17.05.2020

Ein Zwischenstand: Erste Trainingsstunden im Freien dürfen wieder stattfinden

Als das Corona-Virus Mitte März flächendeckend in Deutschland ankam, hieß es auch für den TV Vallendar erst einmal: Die Gesundheit aller unserer Vereinsmitglieder geht vor. Bis auf Weiteres mussten jegliche Trainingsstunden, Wettkampfbeteiligungen und Versammlungen ausfallen. Darunter fiel auch die Jahreshauptversammlung, die am 27.03.2020 hätte stattfinden sollen. 

Mittlerweile dauert die Situation seit fast zwei Monaten an. Was ist bisher passiert?

Aus sportlicher Sicht kam zunächst einmal alles zum Erliegen. Sämtliche Sport-Verbände hatten Schlag auf Schlag bekannt gegeben, dass die Wettkampfsaisons frühzeitig beendet werden und der Trainingsbetrieb erst einmal einzustellen sei. Als dann die Meldung kam, dass Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz geschlossen werden, war man sich im Vorstand einig: Auch die vereinseigene Jahnhalle wird vorerst geschlossen, um Ansteckungsrisiken zu vermeiden.

Die jetzt anstehenden Lockerungen der Kontaktbeschränkungen führen dazu, dass der Sportbetrieb vereinzelt wieder aufgenommen werden kann – je nach Abteilung verläuft die Rückführung in den „Normalbetrieb“ aber sehr unterschiedlich. Für alle Gruppen, die die Jahnhalle nutzen: Die Halle wurde zwischenzeitlich grundgereinigt. Sobald dem Vorstand die Auflagen vorliegen, unter denen ab dem 27.5. auch Turnhallen wieder öffnen dürfen, wird er ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeiten. Über die Übungsleiterinnen und Übungsleiter wird dann kommuniziert, unter welchen Auflagen der jeweilige Sportbetrieb und die Nutzung der Geräte wieder aufgenommen werden können.

Unsere Kernabteilung Turnen muss sich wohl noch am längsten gedulden. Grund dafür ist natürlich, dass das Turnen nicht im Freien stattfindet, sondern mit all den Materialien (Matten, Turngeräte) an die Jahnhalle gebunden ist. Erste Fitness-Stunden im Freien fanden in einzelnen Gruppen bereits im Stadion statt, das seit letzter Woche wieder geöffnet ist.

In der Volleyballabteilung ist es langsam wieder möglich, gemeinsame Fitness-Übungen im Freien zu machen. An ein richtiges Training mit vielen Ballwechseln ist jedoch noch nicht zu denken. Hier gilt ebenfalls, dass hohe Hygienestandards bei geteilten Sportmaterialien einzuhalten sind. Der Volleyball geht naturgemäß durch viele Hände. Sobald erste Trainings- und Spielformen wieder möglich werden, kommunizieren die Trainerinnen und Trainer in ihren Mannschaften, wie mit den Ballkontakten aus hygienischer Sicht umzugehen ist.  Nichtsdestotrotz konnte die Zeit bereits genutzt werden, um damit zu starten, in Kleinstgruppen das Beachvolleyballfeld zu säubern.

Die Gesundheitsabteilung darf mit ihren Outdoor-Walking-Gruppen mittlerweile  – mit ausreichend Abstand – wieder aktiv werden. Man freut sich sehr, endlich einander wiedersehen zu können. Die Gesundheitskurse, die in der Jahnhalle bzw. im Schwimmbad stattfanden, können allerdings noch nicht starten. Teilweise wurden die Gruppen schriftlich mit Übungen versorgt, sodass zumindest der „Bewegungsvirus“ aktiv gehalten werden konnte.

Die Leichtathletikgruppen sind seit letzter Woche berechtigt, ihren Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen, natürlich unter den Auflagen, die durch die Verbandsgemeinde im Stadion auferlegt wurden.

Wir freuen uns darauf, Jung und Alt bald wieder im Training und in den Kursen begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen erfolgen zu gegebener Zeit über die Übungsleiterinnen und Übungsleiter und unter www.tv-vallendar.de. Wir hoffen, dass alle Mitglieder und ihre Familien weiterhin gesund bleiben!

Der Vorstand

 

 

14.03.2020

Liebe TVV-ler,

aufgrund der aktuellen Empfehlungen des Gesundheitsamts werden ab sofort bis einschließlich 18.04.2020 alle Veranstaltungen des TVV abgesagt. Das betrifft alle Übungs- und Trainingsstunden aller Abteilungen sowie alle Wettkämpfe und Turniere (die auch bereits durch die jeweiligen Dachverbände abgesagt wurden). Weiterhin finden vorerst keine Versammlungen statt. Daher entfallen sowohl die Abteilungsversammlung Turnen am Montag, 16.03. als auch die Jahreshauptversammlung am 27.03.2020. Neue Termine hierfür werden rechtzeitig bekannt gegeben. Die Jahnhalle bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Sobald uns neuere Erkenntnisse vorliegen, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis und wünschen allen unseren Mitgliedern eine gesunde Zeit!

Der Vorstand

13.03.2020

Der TV Vallendar hat entschieden: Da ab Montag, den 16.03. alle Kitas und Schulen in Rheinland-Pfalz aufgrund des Corona-Virus schließen, wird auch der Sportbetrieb für Kinder-und Jugendliche beim Turnen, Volleyball und in der Leichtathletik eingestellt. Die Übungsstunden für Erwachsene werden je nach Entscheidung des/der Übungsleiters/Übungsleiterin weitergeführt oder eingestellt.

06.03.2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

wenn Sie sich fragen, wie Sie sich korrekt verhalten sollen, wenn Sie bei Ihrem Kind Anzeichen einer Atemwegsinfektion feststellen oder Sie von einer Reise aus Risikogebieten zurückgekehrt sind, weisen wir hiermit auf folgende offizielle Hinweise bezüglich des Corona-Virus hin: 

  • Wenn Sie bei Ihrem Kind Anzeichen einer Erkältung wie Fieber, Husten, Schnupfen bemerken, ihr Kind nicht in einem Risikogebiet war und auch sonst keinen Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten hatte, können Sie wie sonst üblich bei Erkältungskrankheiten vorgehen und die Erkältung möglichst zu Hause auskurieren.
  • Wenn Ihr Kind sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat, aber nicht erkrankt ist (d.h. keine Symptome einer Erkältungskrankheit aufweist), vermeiden Sie unnötige Kontakte und lassen Sie Ihr Kind für 14 Tage zu Hause. Das beinhaltet, dass Ihr Kind in dieser Zeit nicht an den Turn- bzw. Volleyballstunden teilnehmen darf. Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen. Setzen Sie bitte die / den ensprechende/n Übungsleiter in Kenntnis.
  • Wenn sich Ihr Kind in einem Risikogebiet aufgehalten hat und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall u.a. bekommt, vermeiden Sie alle nicht notwendigen Kontakte und lassen Sie Ihr Kind zu Hause. Auch in diesem Fall soll es bitte nicht zum Turnen bzw. Volleyball kommen, um andere Kinder nicht anzustecken. Setzen Sie sich dann sofort telefonisch mit dem ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117  oder mit Ihrem Hausarzt in Verbindung. Bitte teilen Sie dies dann auch hier im Verein mit.
  • Wenn Ihr Kind während eines Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt am Coronavirus Erkrankten hatte, kontaktieren Sie bitte umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen, auch wenn keine Symptome vorliegen. Bitte teilen Sie uns dies ebenfalls mit.

Sobald uns neuere Erkenntnisse vorliegen, aktualisieren wir unsere Informationen. Solange bleibt der reguläre Sportbetrieb unseres Vereins aufrecht erhalten.

Bei Fragen kann der 1. Vorsitzende, Hans-Peter Pretz, kontaktiert werden: 1.vorsitzender@tvvallendar.de

Sportliche und gesunde Grüße

Der Vorstand

Erfolgreiche Ausbildung im Nachwuchstrainerbereich

Unsere Turnerinnen und Turner des TV Vallendar haben die diesjährige Übungsleiterassistenten-Ausbildung des Turngau Rhein-Mosel mit Bravour gemeistert.


Janina Kräftig, Anna Menzel, Paula Einwächter und Aurelia Linnig aus der Leistungsgruppe weiblich und Jan Jacobsen, Timotheus Gebaur und Max Playe haben Anfang des Jahres mit der Ausbildung begonnen. Neben der Theorie mussten auch einige Praxiseinheiten erfolgreich absolviert werden. Grundlagen des Kinderturnens, der Leichtathletik und des Kampfrichterns wurden erlernt.

Doch wie überall kam auch hier Corona in die Quere, weshalb die Ausbildung eine ganze Zeit lang ruhen musste. Die verpassten Einheiten wurden aber nachgeholt und unsere Turnerjugend konnte ihre Prüfung trotz anfänglicher Nervosität in Theorie und Praxis mit links meistern.

Wir danken den Eltern für die Fahrten zur Ausbildung, unseren Trainern Marco Söhn und Kevin Böcking, die die Jungs und Mädchen motivieren konnten, sowie dem Turngau Rhein-Mosel für die Durchführung. Wir sind stolz darauf, unsere zukünftigen Trainer und Trainerinnen einen Schritt weiter gebracht und sie zukünftig bei uns in der Halle als Co-Trainer an der Seite zu haben. Wir sind mit Abstand das beste Team – TVV

Testspiel statt Saisonstart für die 1. Damenmannschaft

Endlich September , endlich startet die Hallenvolleyballsaison wieder!

 …So oder so ähnlich hätte unser Bericht für gewöhnlich zu dieser Jahreszeit geklungen, leider bleibt aber auch die neue Saison nicht von der Coronapandemie verschont. Nach dem bekannt wurde, dass die Rheinland -Pfalz Liga frühestens Ende Oktober starten wird, wollte die erste Mannschaft den geplanten Heimspieltag am 13.09. trotzdem nutzen und lud die 1.Mannschaft des TV Feldkirchen zum Testspiel in Vallendar ein. Unsere Damen konnten dabei bereits eine gute Spielleistung zeigen, sodass alle 4 gespielten Sätze auch gewonnen wurden. Dabei waren besonders die starken Angriffe und Ziel sicheren Aufschläge hervorstechend. Auch der Trainer hatte nicht viel auszusetzen und sprach von einer sehr guten Mannschaftsleistung. Somit war die gemeinsame Pizza nach dem Spiel mehr als verdient. 

Nun heißt es weiter trainieren und hoffen, dass der Saisonstart im Oktober möglich ist und wir an dieser Stelle wieder von vielen Punkten für die Landesliga Tabelle berichten können. 

Wir drücken die Daumen, dass wir uns bald zu einem Spieltag in der Halle sehen !!

Bericht zur JHV 2020

 

Am 18.09.2020 wurde die Jahreshauptversammlung des TV Vallendar nachgeholt, die pandemiebedingt nicht am 27.03.2020 (wenige Tage nach dem Lockdown) stattfinden konnte. Der 1. Vorsitzende, Hans-Peter Pretz, begrüßte alle erschienen Mitglieder, die in gebührendem Abstand zueinander in der vereinseigenen Jahnhalle Platz nahmen. Es folgte eine Gedenkminute für die Verstorbenen. Nach dem Hinweis, dass die Niederschriften der vergangenen Versammlungen vor Ort eingesehen werden konnten, folgte eine ganze Reihe von Ehrungen.

 

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Clemens Caspers, Michael Wächter, Hannah Böcking, Helen Maurer, Christian Gutsche, Christoph Pretz, Gertrude Spang, Anke Ruetz, Jan Rutz, Heinrich Eckert, Kevin Böcking, Gretel Klein, Mario Allmann, Helmut Seibert und Dorothea Koob. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Michael Raffauf, Karin Hammes, Manfred Meder, Günter Meder, Karl Henn, Gudrun Daubländer und Anna-Maria Zinndorf. Eine 60-jährige Mitgliedschaft dürfen in diesem Jahr Fred Pretz und Roswitha Raffauf-Knauf feiern. Zudem wurde dem Ehrenmitglied Werner Bayer nach kurzer Würdigung seine Ernennungsurkunde aus dem letzten Jahr übergeben.

 

Der 1. Vorsitzende resümierte das vergangene Jahr: 2019 war noch ein ganz normales Jahr ohne größere Ausgaben und mit vielseitigen Planungen für den Sportbetrieb und diverse Veranstaltungen (z.B. Zeltlager 2020). Dann kam der Lockdown, der Corona-Stillstand, in dem auch die Halle für einige Wochen komplett geschlossen wurde, Saisons und Wettkämpfe von den Verbänden gestrichen und beendet wurden. Nach einigen Wochen des Sportbetriebs im Freien kamen dann erste Anzeichen für eine Lockerung der Auflagen im Sportbetrieb in Hallen, sodass sich der Vorstand dann für eine schrittweise Öffnung der Halle unter sehr strengen hygienischen Auflagen entschied. Hans-Peter Pretz dankte allen, die an der Umsetzung mitgewirkt hatten: Übungsleiter*innen, Vorstand, Sportler*innen, Eltern und dem Reinigungspersonal der Halle.

 

Anschließend gaben die Abteilungsleitungen Turnen, Volleyball und Gesundheitssport einen Einblick in ihre Arbeit: Sie berichteten von dem „normalen“ und weitestgehend erfolgreichen Sportbetrieb bis zum Lockdown, von ihren Erfahrungen während des Corona-Stillstands und wie die einzelnen Gruppen langsam wieder in den Sport hinein finden konnten. Insgesamt war es für alle eine spannende und herausfordernde Zeit, in der man aber auch schätzen gelernt hat, außerhalb der Halle kreativ zu werden.

 

Es folgten der Bericht der Pressewartin, Marie Ostermann über die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins und der Bericht des Hallenwarts Marco Söhn über Neuanschaffungen und der Bitte, mit den vereinseigenen Gegenständen pfleglich umzugehen. .

 

Der Bericht des 1. Schatzmeisters, Bernd Nussbaum, gab graphisch gut aufbereitet einen Überblick zu Mitgliederzahlen und –beiträgen, die von Alexa Pütz, 2. Schatzmeisterin, verwaltet werden. Im letzten Jahr wurde ein geringes Minus verzeichnet, was jedoch voraussichtlich 2020 wieder eingefangen werden kann. Glücklicherweise hat die Corona-Zeit nicht dazu geführt, dass Mitglieder aus dem Verein ausgetreten sind. Die Kassenprüfer Diana Pretz und Volker Knopp bestätigten eine ordentliche Buchführung und stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstands und der Kasse. Der Versammlungsleiter Gerd Kliesrath bat um die Entlasung des Vorstands, die einstimmig beschlossen wurde. Danach wurde der Vorstand neu gewählt. Fast alle Mitglieder stellten sich erneut zur Wahl. Aufgrund persönlicher Gründe wird Alexa Pütz ihren Posten niederlegen – aber interimweise noch führen, bis eine Nachfolge gefunden ist. Zum Abschluss wurden aktuelle Themen besprochen, der 1. Vorsitzende dankte allen Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

 

 

 

Turnt ihr wieder?? JA!!! Kinderturnen der 4-6-jährigen im TV Vallendar

Zum Jahresbeginn durfte ich das allgemeine Kinderturnen 4-6 Jahre übernehmen. Das heißt: einmal in der Woche stürmt eine wilde Horde Kinder die Halle. Es ist fast ansteckend, wie begeistert die Kids auf neue Herausforderungen zugehen und alles ausprobieren wollen. Auch wenn mal der Sprung vom Kasten etwas hoch erscheint: Das Gesicht, wenn sie es dann doch alleine schaffen, ist unbezahlbar.

Dann kam Corona und zusammen mit den Schul- und Kindergartenschließungen mussten wir natürlich auch das Kinderturnen einstellen. 16 lange Wochen, bis es auch für den Turnverein möglich wurde, ein Hygienekonzept zu erstellen und den Sportbetrieb wieder aufzunehmen. Schon zu Beginn der Sommerferien konnten wir kleinere Gruppen wieder in die Halle lassen. Mit Hygienekonzept und – bei der Hilfestellung am Gerät– mit Maske. Es wird auch eine weitere Stunde für diese Altersgruppe angeboten, denn aktuell dürfen nur 15 Kinder gleichzeitig in der Halle turnen. Eine vorherige Anmeldung über eine App ist auch notwendig, aber alle Eltern machen mit– eine große Erleichterung. Es funktioniert, auch wenn man sich wahrscheinlich nie daran gewöhnen wird, dass auch 5jährige vorsichtig in die Halle kommen und fragen, wo denn das Desinfektionsmittel steht. Oder es mir tatsächlich einmal passiert ist, dass ich die Maske falsch herum anhatte und mich drei Kids sofort empört darauf aufmerksam gemacht haben (weiß innen, blau außen!)

Man macht sich natürlich trotzdem Gedanken, ob alles gut geht. Aber ist es das wert? Auf jeden Fall.  

Mareike Grund
Weitere Infos auf Anfrage: kinderturnen-vallendar@web.de