Vallendarer Volleyballjugend in Asbach

Auf Einladung des TuS Asbach nahmen 3 Teams der Vallendarer VB Jugend dort am Sonntag, den 3.4.22 an einem Jugendturnier teil.

Intention des Gastgebers war, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, außerhalb des Trainings viele Spielerfahrungen zu sammeln. Deshalb wurde in 3 Leistungsklassen gespielt.

Die 4. Damenmannschaft des TV Vallendar startete mit ihrer Trainerin Carina Prior in der Gruppe der Kreisligateams, die 6:6 auf großem Feld spielten.

Johanna Schmidt betreute die größeren Mädchen der Jugendgruppe. Sie starteten in der Gruppe „Anfänger weiblich“, die 4:4 auf kleinerem Feld spielten. Die älteren Jungs der Jugendgruppe spielten bei den „Anfänger männlich“ auch 4:4 unter der Leitung von Jörg Schmeißer.

Die Platzierung war an diesem Tag nicht so wichtig.

Für die beiden Anfängerteams des TVV und 3 Mädchen der Damen 4 war es die erste Turnierteilnahme überhaupt. Da gab es von Aufstellung über Punkte zählen und Rotation viel zu lernen. Leider gab es Corona-bedingt einige Ausfälle, sodass die Mädchen nur zu viert starteten und die Jungs nur noch zu dritt waren. Sie liehen sich zu jedem Spiel eine Spielerin in der 4. Mannschaft, die zum Glück nicht ganz so knapp besetzt waren und gerne aushalfen. So war es selbstverständlich, dass alle mitgereisten Jugendlichen eingesetzt wurden und Erfahrungen im Spiel und Schiedsgericht sammeln durften.

Natürlich gab es auch eine ordentliche Siegerehrung mit Platz 4 für die Damen 4, Platz 5 für die Anfänger Mädchen und Platz2 für die Jungs.

Alle 3 Teams sind mannschaftlich zusammengewachsen und unterstützten sich gegenseitig bei ihren Spielen.

Das Training hat sich gelohnt!

Am Samstag den 26. März konnten die Jungs des Turnverein Vallendars Ihren ersten offiziellen Wettkampf bestreiten.

In Koblenz-Lay veranstaltete der Turngau Rhein-Mosel das Winterturnfest für Jungen und Mädchen.

Am Boden,Barren, Reck, Sprung und sogar am Schwebebalken wurden die über Wochen trainierten Übungen geturnt.

Die anwesenden Eltern und die Kampfrichter waren erstaunt was unsere Turner an allen Geräten super einstudierte Übungen zeigten.

Alle, inklusive den Trainern waren hochzufrieden mit den Leistungen an diesem Tag. So konnten alle mitgereisten Turner zum Abschluss bei der Siegerehrung Ihre wohlverdiente Medaille in Empfang nehmen.

Es war ein toller Wettkampftag mit dem ersten Wettkampf auf Gau Ebene.

Bereits im Herbst 2021 hatten wir intern eine Vereinsmeisterschaft unter den Jungen ausgeturnt.

Das war die Generalprobe in der vereinseigenen Halle für den Gau-Wettkampf:

Volleyball: Freie Plätze in unseren Jugendgruppen

Kinder und Jugendliche aus Vallendar und Umgebung sind herzlich eingeladen, beim Volleyballtraining in ihrer Altersklasse teilzunehmen. Meldet euch bitte vorab per Mail über volleyball@tvvallendar.de, um die jeweils gültigen Corona Regeln zu erfahren.

Für Mädchen und Jungs zwischen 6-10 Jahren bietet Trainer Timo Höbelt eine Ballspielgruppe mit Schwerpunkt Volleyball an. Charlotte Käß und Melina Dadrass unterstützen ihn in dieser Kindergruppe. Das Training findet montags von 16:00 bis 17:30 Uhr in der vereinseigenen Jahnhalle statt.

Die 9-11-jährigen Mädchen und Jungen trainieren momentan noch zusammen mit den 12-14-Jährigen. Trainingszeiten sind montags 14:30 – 16:00 Uhr für Mädchen, dienstags von 14:45 – 16:30 Uhr für Jungs und freitags 14:00 – 15:30 Uhr für Mädchen und Jungs zusammen, immer in der Jahnhalle. Hier finden die Jugendlichen den Einstieg in einen tollen Mannschaftssport, bei dem neben Technik und Taktik vor allem der Teamgeist im Vordergrund steht. Sie lernen die Grundtechnik bei den Trainern Horst und Johanna Schmidt, Julia Löser und Jörg Schmeißer.

Flyer Kinder- und Jugendvolleyball

 

 

 

 

Endlich wieder Gau-Einzelmeisterschaften

Endlich war es wieder soweit: Wettkampf!
Wer hätte vor über zwei Jahren gedacht, dass wir eine so lange Zwangspause einlegen müssen. Doch nun war es endlich wieder soweit, dass sich die Turnvereine aus der Region in den Gau- Einzelmeisterschaften wieder duellieren können. Die Nervosität bei allen Beteiligten, ob Kinder oder Trainer, war sehr hoch, denn keiner konnte wirklich voraussagen, auf welchem Level sich alle Teilnehmer befinden. Doch allen anderen erging es ähnlich. Doch die Nervosität wich schnell der Freude, sich endlich wieder mit anderen messen zu können. Auch viele neue Gesichter bei den jüngeren Teilnehmerinnen fielen auf, für die es wirklich zum ersten Mal auf die große Turnbühne unter den strengen Augen der Kampfrichterinnen ging.

In Neuendorf traten unsere Mädels einsatzgeschwächt in zwei Durchgängen an:

Am Vormittag eröffneten die Turnerinnen Mia Staudt, Marie Artelt, Maya Klein und Larissa Graß, unter der Leitung von Janno Kukies, den ersten Wettkampf seit langer Zeit. Für den Großteil der Gruppe war es sogar der erste richtige Wettkampf überhaupt. Die Aufregung war natürlich gewaltig. Und dennoch haben sie alle den ersten Auftritt gemeistert. Mia Staudt belegte den 7.Platz, Marie Artelt den 11., Maya Klein den 9. Platz und Larissa Graß verpasste mit dem 4. Platz knapp das Treppchen. Wenn sich die erste Nervösität gelegt hat freuen wir uns auf die kommenden Wettkämpfe um zu zeigen, was wir noch so alles drauf haben.

In Durchgang zwei starteten Aurelia Linnig, Paula Einwächter, Janina Krätzig, Emma Dedden und Annelie Stein, die bei Kevin Böcking trainieren. Sie haben in den letzten Wochen fleißig ihre Übungen perfektioniert und waren gespannt wie es den anderen Vereinen in den letzten Jahren so ergangen ist. Die Mädels haben ihren Wettkampf mit Bravour an den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden gemeistert. Aurelia Linnig, Janina Krätzig und Paula Einwächter erturnten sich jeweils einen Platz auf dem Podest und erreichten Platz 3. Annelie Stein wurde knapp 4. und Emma Dedden erkämpfte sich Platz 6. In 3 Monaten folgt der nächste Wettkampf als Mannschaft und die Motivation, endlich wieder Wettkampffeeling erleben zu dürfen, ist nun umso größer!

Es war schön zu sehen, dass doch noch so viele Vereine die sehr schwierige Corona-Zeit überstanden haben, sodass viele Kinder starten konnten. Allen voran der TV Vallendar, der keinerlei Einbußen hatte und stolz auf seine engagierten Trainer und Turnerinnen sein kann.

Aktion „Saubere Landschaft“ statt Volleyballtraining

Bei strahlendem Sonnenschein sammelte die Volleyballjugend des TV Vallendar am vergangenen Freitag Abfall in der VG Vallendar anstatt zu trainieren.

Verstärkt durch Eltern und Trainer waren 19 Teilnehmer rund um die Jahnhalle im Einsatz. In der kurzen Zeit wurden die Jahnstraße, die Westerwaldstraße, der Gilgenborn und der Weg am Bach entlang gereinigt. Die Teilnehmer legten sich mächtig ins Zeug und sammelten vor allem Papier, Pappe, Plastikabfälle, Zigarettenstummel und Flaschen ein. Mehrere Säcke voll Unrat wurden in dem dafür bereitgestellten Container am Rhein entsorgt.

Super Valler, super Valler hey, hey !

 

Volleyball Mixedmannschaft : Ein Platz auf dem Treppchen!!!

Am vergangenen Sonntag richtete die Mixedmannschaft des TV Vallendar ein Vorrundenturnier in der Rheinlandliga B aus. Nachdem im Dezember schon einmal ein Turnier wegen mangelnder Mannschaften und Corona abgesagt werden musste, waren alle erleichtert, dass dieses Mal immerhin 8 der 13 Mannschaften teilnehmen konnten.

Gespielt wurde in zwei Vierergruppen, der TVV setzte sich mit überraschend klaren Siegen in allen drei Gruppenspielen durch. Nach einigen Absagen und Schwierigkeiten bei der Vorbereitung des Turniers war schon länger absehbar, dass wir nicht genug Spielerinnen haben würden. Daher bestand die Mannschaft am Turniertag nur zur Hälfte aus „tatsächlichen“ Mixed-Spielern und wurde von Sabine und Johanna aus den Damenmannschaften und Mirko aus der Hobbygruppe verstärkt. Nur gegen den späteren Turniersieger TV Remagen verloren wir im Halbfinale leider beide Sätzen.

Wie für den TV Vallendar üblich wurden wir mit lauten und abwechslungsreichen Fangesängen von Turnern und Volleyballern des TVV angefeuert. Dadurch konnten wir auch im Spiel um Platz drei gegen den VfL Kirchen unsere beste Saisonleistung zeigen. Beide Sätze wurden klar gewonnen, sodass wir anschließend unseren ersten Platz auf dem Treppchen in dieser Saison feierten. Danke an alle, die uns beim Ausrichten des Turniers geholfen haben, sei es mit Kuchen- oder Salatspenden, bei der Turnierleitung, beim Verkauf, zum Zuschauen und Anfeuern, bei der Hygienekontrolle der Zuschauer und natürlich zum Aushelfen auf dem Platz!

Das nächste und letzte Vorrundenturnier findet am 03.04. in Montabaur statt, bis dahin: Super Valler, super Valler, hey hey hey!

 

 

Volleyball: Zweiter Jugendspieltag U12 weiblich

Nachdem Anastasia und Maja im Oktober letzten Jahres ihren ersten Spieltag erlebten, stand Amelie am vergangenen Samstag zum ersten Mal im Trikot des TV Vallendar auf dem Volleyballfeld. Der zweite Spieltag der U12er-Jugendrunde fand mit 5 teilnehmenden Mannschaften in Mendig statt. Außer dem TVV waren noch jeweils zwei Teams des VC Mendig und der LAF Sinzig dabei.

Bei den unter 12-Jährigen wird mit einem leichteren Ball 2 gegen 2 auf einem 4,5 x 4,5m großen Feld gespielt. In den letzten Monaten wurde diese Konstellation im Jugendtraining und besonders in den Zusatztrainings eingehend geübt. Mit Julia Löser konnte der TVV eine engagierte Trainerin gewinnen, die Horst und Johanna Schmidt bei der weiblichen Jugend tatkräftig unterstützt. So bemerkten die mitgereisten Eltern große Fortschritte im Spielvermögen der Mädels. Sie bewegten sich bereits wesentlich sicherer auf dem Feld und bejubelten jeden Punktgewinn. Auch das Schiedsgericht, die 3 wechselten sich als Schiedsrichter, Anschreiber und Punktezähler ab, wurde als wichtige Aufgabe wahrgenommen, sodass ein reibungsloser Spielverlauf möglich war.

Selbst Volleyball spielen macht dennoch mehr Spaß. Gleich im ersten Spiel traf man auf Sinzig I, den späteren Erstplatzierten, deren Mädchen bereits den Aufschlag von oben beherrschen. Vallendar zeigte Unsicherheiten in Aufschlag und Annahme, sodass beide Sätze verloren wurden, der zweite aber immerhin nur 25:21. Das darauffolgende Spiel gegen Mendig I verlief ausgeglichener, beide Teams versuchten, den Ball in der Luft zu halten und ab und an gelang es, dreimal zu spielen anstatt gleich den ersten Ball wieder zurück über das Netz zu bringen. Hier war der TVV stärker und gewann 2:1. Jetzt war die Volleyballwelt für Vallendar wieder in Ordnung.

Hochmotiviert startete Vallendar in die Partie gegen Sinzig II, die ebenso wie Sinzig I bereits von oben aufschlagen. In diesem Alter ist ein konstant starker Aufschlag spielentscheidend und so verlor der TVV den ersten Satz deutlich. Im zweiten Satz landeten einige Sinziger Aufschläge im Netz oder im Aus während Vallendar sicherer aufschlug. Auch brachten einige besser kontrollierte erste Bälle Sinzig in Schwierigkeiten. Ein Satzgewinn schien möglich, Freude und Aufregung nahmen zu. „Nur noch ein Punkt, dann haben wir zum ersten Mal einen Satz gegen Sinzig gewonnen!“, diese Motivation brachte den Punkt- und Satzgewinn. Im Entscheidungssatz zeigten die Vallendarer Mädchen großartigen Teamgeist, holten einen Rückstand auf und gewannen schließlich das Spiel. Es folgte ein begeisterter Freudentanz.

Im letzten Spiel gegen Mendig II war Vallendar die bessere Mannschaft und gewann beide Sätze deutlich. Mit 3 von 4 gewonnenen Spielen landete der TVV auf dem zweiten Platz und wurde mit einer Tüte Gummibärchen belohnt. Insgesamt brachte dieser Spieltag den Mädels vor allen Dingen viel Spielpraxis. Trainer Horst Schmidt, der alle drei Spielerinnen gleichmäßig einsetzte, lobte besonders deren gute Gemeinschaft.

Bis zur eigentlichen Rheinlandmeisterschaft am 2. April werden im Training weiter die Grundtechniken Pritschen, Baggern und Aufschlag geübt und das Zusammenspiel verbessert.

 

 

 

 

1. Gauliga – Wettkampf 2022

Das lange Warten hatte am sonnigen Sonntag, den 06.03.22, nun endlich ein Ende. Der Turnverein Vallendar richtete in seiner vereinseigenen Turnhalle den ersten Gauliga-Wettkampf des Jahres 2022 aus.

Aufgrund der aktuellen Coronasituation wurde der Wettkampf in zwei Etappen durchgeführt.Im ersten und bestbesuchten Durchgang traten unsere Kleinsten an, welche sich dem Pflichtwettkampf stellten, sowie die jüngeren Kür-Turner. Unsere Kür Mannschaft 14 und jünger belegten den 2. Platz und die P-Stufe 13 und jünger wurde 1.

Im spektakulären zweiten Durchgang zeigten unsere größten und ältesten Turner ihr Können! Die Zuschauer kamen auf ihre Kosten. Unsere jahrgangsoffene Kür und P-Stufen Mannschaften sicherten sich je den verdienten 1. Platz und die Kür Mannschaft (17 & Jünger) holte sich einsatzgeschwächt den 2. Platz.

Aufgrund der hohen Zuschauerzahlen freute sich der Förderverein des TVV endlich wieder Kaffee und Kuchen anzubieten.

Grundsätzlich sind wir dankbar für den verletzungsfreien Wettkampf und über die tatkräftige Beteiligung der Kampfrichter, Betreuer und Turner.Der TV Vallendar hofft, dass die kommenden Wettkämpfe stattfinden und genauso reibungslos über die Bühne gehen. Wir sind froh, dass das Turnen in unserer Heimat immer noch ein reges Interesse weckt und nicht über die vergangenen schweren Jahre ausgestorben ist.

Auf viele weitere tolle Jahre, sodass das Turnen wieder in seine Blütezeit gelangt!

Ein Team – TVV!

 

 

Karneval beim Eltern-Kind-Turnen

Viel Spaß bei unserer diesjährigen Karnevalsfeier hatten Kinder wie Eltern gleichermaßen. In lustigen, wilden und zauberhaften Kostümen machte das Rennen, Toben, Klettern und Springen auf dem spannenden Parcours gleich noch mehr Spaß. Im Anschluss an die großartige Turnstunde gab es noch Süßigkeiten und Teilchen zur Stärkung.

Ein großer Dank geht an Sabine sowie den Förderverein für diese schöne Feier!

Möglich war die Feier auch wieder durch die freundliche Unterstützung der Alten Apotheke, die uns seit dem Ende der coronabedingten Pause mit Corona-Hygienemaßnahmen behilflich ist.

 

Neue Ballspielgruppe für Vorschulkinder

Die Volleyballer haben eine neue Trainingsgruppe für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren gestartet. Die Ballspielgruppe findet zunächst einmal wöchentlich donnerstags in der Zeit von 14:30 Uhr bis 15:15 Uhr in der vereinseigenen Jahnhalle statt.

Im Mittelpunkt steht die Freude an der Bewegung mit Bällen – werfen, fangen, prellen, rollen, dribbeln, alles was man mit verschiedenen Bällen machen kann. Die ersten Mädchen und Jungs hatten viel Spaß und freuen sich schon auf die nächste Übungsstunde, würden sich aber genauso wie die Trainer über weitere interessierte Kinder freuen.

Wer also einfach mal reinschnuppern möchten, ist gerne willkommen. Bitte für die Planung der jeweiligen Übungsstunde vorher  kurz per Mail melden an: mischa.schincke@hotmail.com.